Sie sind hier Home Wanderreisen Wandern in Montenegro

Wandern in Montenegro

Montenegro

8 Tage Wandern zwischen Bergen und Meer | 4x Halbpension; 4x All Inclusive in Budva | Stadtführung Dubrovnik | Schifffahrt Skutarisee | Weinverkostung | 4 Eintritte | Kurtaxe | FISCHER Wander-Reiseleitung vor Ort

Reise Bild

    1. Tag: Wien – Podgorica – Kloster ostrog – Zabljak
    Flug nach Podgorica. Wir machen uns gleich auf zum bekanntesten Kloster Montenegros, dem Kloster Ostrog. Weiter zu unserem Hotel in den Bergen, nach Žabljak.

     

     

    2. Tag: Zabljak – Nationalpark Durmitor

    mittel, ca. 4 Std., ca. 200 m

    Von Žabljak fahren wir zum Schwarzen See, einem der schönsten Bergseen des Landes, umgeben von den Gipfeln des Durmitor-Hauptmassivs. Um den See führt ein bequemer Spazierweg (1,5 Std. Gehzeit). Anschließend geht es in ein Tal mit alten Wassermühlen, entlang des Baches Mlinski Potok, zum idyllischen Bergsee Zminje Jezero und zu einem Aussichtspunkt auf die Crvena Greda.

     

     

    3. Tag: Zabljak – Rafting auf der Tara oder Wanderung im Nationalpark Durmitor – Kolasin

    Fahrt in den Tara Canyon, wo wir die Möglichkeit zu einem 4-stündigen Rafting in der tiefsten Schlucht Europas haben. Für Nicht-Rafter bietet sich die Möglichkeit zu einer Wanderung auf einen der drei Aussichtsgipfel, dem Savin Kuk, dem Crvena Greda oder dem Velki Štuoc. Die Gehzeit liegt zwischen 3,5 und 4,5 Std; Höhenunterschied zwischen 400 und 800 m. Nach Rückkehr der Rafter gemeinsame Fahrt zu unserem nächsten Hotel in Kolašin.

     

     

    4. Tag: Kolasin – Mrtvica Canyon – Kloster Moraca – Budva

    mittel, ca. 4,5 Std, ca. 350 m

    Fahrt nach Medurijecje. Von hier wandern wir in den eindrucksvollen Mrtvica-Canyon hinein, mit stellenweise bis zu 700 m hohen senkrechten Felswänden, und am gleichen Weg wieder zurück. Besichtigung des Klosters Moraca, anschließend Fahrt an die Küste nach Budva.

     

     

    5. Tag: Budva – Bucht von Kotor – Nationalpark Lovcen – Cetinje

    mittel, ca. 4 Stunden, 950 m

    Als absoluter Höhepunkt erwartet uns heute eine Wanderung von Kotor über den alten Karawanenweg, der einst die Bucht mit dem Landesinneren verband, zum Bergpass Krstac. Nach einer Stärkung im Gasthaus fahren wir hin-auf in den Nationalpark Lovcen zum Mausoleum des Fürsten Njegoš und weiter in die alte Hauptstadt Cetinje. Gelegenheit zu einem Stadtspaziergang. Auf dem Rückweg ins Hotel besichtigen wir noch Budva.

     

     

    6. Tag: Budva – Dubrovnik – Porto Montenegro

    Fahrt nach Dubrovnik. Bei einem Stadtrundgang sehen wir die Höhepunkte. Anschließend Freizeit. Rückfahrt nach Budva mit einem Stopp beim Porto Montenegro, der neue Jachthafen des „Jet-Sets“ in Montenegro.

     

     

    7. Tag: Budva – Nationalpark Skutarisee

    leicht ca. 2 - 3 Stunden, 50 m

    Ausflug an den Skadarsee nach Virpazar, wo wir ein Boot besteigen, das uns zwischen Seerosenteppichen nach Posljedani bringt. Von dort startet die Wanderung nach Rijeka Crnojevica. Auf einem Weingut verkosten wir Weine und traditionelle montenegrinische Spezialitäten.

     

     

    8. Tag: Budva – Podgorica – Wien

    Transfer zum Flughafen Podgorica und Rückflug.

    • Linienflüge Wien – Podgorica – Wien mit MONTENEGRO AIRLINES
    • inkl. Flughafentaxen dzt. € 111,–
    • 23 kg Freigepäck, Bordservice
    • Unterbringung in 4 Sterne Hotels
    • Doppelzimmer mit Du/WC
    • 4x Halbpension; 4x All Inclusive in Budva
    • Stadtführung Dubrovnik
    • Schifffahrt Skutarisee
    • Weinverkostung
    • Eintritte: Kloster Ostrog, Nationalpark Durmitor, Naitonalpark Skutarisee, Nationalpark Lovcen
    • Kurtaxe
    • FISCHER Wander-Reiseleitung vor Ort
    Keine Angebote verfügbar

    Ihre Reservierung

    Persönliche Angaben

    Ihre Email-Adresse nicht in die Newsletterdatenbank aufnehmen.


    Bitte geben Sie hier die vollständigen Namen aller Reiseteilnehmer (lt. Reisepass - durch Komma "," getrennt) ein.

    (*) Erforderlich
    Ihre Reservierung wurde erfolgreich gesendet.
    Bitte alle benötigten Felder ausfüllen.