Sie sind hier Home Fernreisen Exotisches Südindien
€ 2470

Exotisches Südindien

Indien

14 Tage Kultur- und Naturreise | Halbpension | Mittagessen auf dem Hausboot | Bootsfahrt auf dem Periyar See | Kathakali-Tanzshow in Cochin | Eintritte lt. Programm | FISCHER Reiseleitung ab/bis Wien

Reise Bild

    1. Tag: Wien – Madras/Chennai
    Flug nach Madras/Chennai über Dubai

     

    2. Tag: Madras/Chennai
    Morgens Ankunft In Madras. Danach unternehmen wir eine ganztägige Stadtrundfahrt. Neben dem 1640 gegründeten englischen Fort St. George, das einst Stützpunkt der britischen Ost-Indien-Kompanie war, sehen wir das Regierungsmuseum, zahlreiche Kirchen und Tempel und einige der herrlichen Parks und Strände der Stadt.

     

    3. Tag: Madras – Mahabalipuram – Kanchipuram
    Nach dem Frühstück verlassen wir Madras in das rund 50 km entfernte Mahabalipuram. Unterwegs besichtigen wir Kanchipuram, die Stadt der tausend Tempel, von denen heute noch etwa 200 existieren. Die Stadt ist auch berühmt für die Weberei von Seidensaris.

     

    4. Tag: Kanchipuram – Mahabalipuram/Mamallapuram
    Vom Frühstück gestärkt, beginnen wir mit der Besichtigung des malerisch gelegenen Küstenorts Mahabalipuram/Mamallapuram. Besonders sehenswert ist der seit 1985 zum UNESCO-Weltkulturerbe zählende Tempelbezirk, der aus bizarr anmutendem Granit-Fels geschlagen wurde. Er ist den Hindugöttern Shiva, Vishnu und Krishna geweiht und verfügt über unzählige sehenswerte Reliefs. Am Nachmittag haben wir genügend Zeit, um uns am herrlichen Sandstrand zu entspannen und ein warmes Bad in der Bucht von Bengalen zu genießen.

     

    5. Tag: Mahabalipuram – Pondicherry
    Wir verlassen Mahabalipuram, um entlang der Küste ins südlich gelegene Pondicherry zu fahren, wo wir neben einer großzügig angelegten Uferpromenade auch auf französisch beeinflusste Architektur stoßen. Nach dem Bezug unserer Zimmer machen wir eine Stadtrundfahrt während der wir u. a. das Aurobindoashram besichtigen, eine klosterartige Anlage die heute von 800 Menschen bewohnt wird.

     

    6. Tag: Pondicherry – Chidambaram – Darasuram
    Unser Weg nach Tanjore/Thanjavur, führt uns über die Zuckerrohrplantagen der Provinz Tamil Nadu in die Universitätsstadt Chidambaram, wo wir den Nataraja Tempel besuchen, der aus einer heiligen Wasserfläche aufragt und zu den ältesten Sakralbauten Südindiens zählt. Am Nachmittag besuchen wir Darasuram, wo sich auch der Airayatesyara Tempel aus dem 12. Jhdt. n. Chr. befindet.

     

    7. Tag: Darasuram – Tanjore – Trichy
    Nach dem Frühstück beginnen wir mit unserem ganztägigen Besichtigungsprogramm in der ehemaligen Königsstadt Tanjore und in Trichy. Tanjore ist bekannt für den Navaks Palast aus dem 16. Jh. n. Chr. und die Saraswati Mahal Bibliothek. Wir besuchen den Brihadisvara Tempelkomplex, in dem man neben einem 60m hohen Tempelturm auch auf Tempelelefanten trifft. Die Universitätsstadt Trichy/Tiruchirappalli ist nicht nur evangelischer Bischofssitz, sondern auch ein bedeutendes Textilzentrum.

     

    8. Tag: Tanjore – Madurai
    Wir verlassen Tanjore und gelangen über eine von Kokospalmen gesäumte Granitlandschaft nach Madurai, das bedeutendste Zentrum der tamilischen Kultur. In Mitten der Altstadt befindet sich der famose Meenakshi Tempel. Nachdem wir die Anlage mit ihren 33.000 Götterstatuen besichtigt haben, werden wir am Abend Zeugen einer geheimnisvollen und gleichsam farbenprächtigen Zeremonie.

     

    9. Tag: Madurai – Periyar Nationalpark – Thekkady
    Heute steht uns eine abwechslungsreiche Fahrt durch die Kardamomberge nach Thekkady bevor, wo wir den Periyar Nationalpark besichtigen. Im lokalen Tropischen Regenwald mit seinen Orchideen und Farnen, leben 62 Säugetiere, darunter Elefanten, Leoparden, Bartaffen, Indische Bisons, Sambars (Pferdehirsche) und Tiger. Am Nachmittag unternehmen wir eine Bootssafari am Periyar See.

     

    10. Tag: Thekkady – Kumarakom
    Den Vormittag fahren wir durch die Tee- und Kaffeeplantagen der Provinz Kerala, sehen Pfefferpflanzen und riechen die Düfte zahlreicher anderer indischer Gewürze, die in der Umgebung wachsen. Unser Ziel ist das Fischerdorf Kumarakom, welches sich über mehrere Inseln im Vembanadsee erstreckt. Am Nachmittag unternehmen wir eine Bootsfahrt in den Sonnenuntergang, während der wir Mangrovenwälder, Kokospalmen und Reisfelder sehen.

     

    11. Tag: Kumarakom – Backwater von Kerala
    Morgens richten wir uns auf einem Hausboot ein, auf dem wir auch übernachten. Auf unserer entspannenden „Kreuzfahrt“ durch das berühmte Backwater von Kerala sehen wir Lagunen sowie Fischer, die ihre Netze einholen und mit Reis und anderen Gütern beladene Boote.

     

    12. Tag: Alleppy – Cochin
    In Alleppy verlassen wir unser Schiff und fahren in die Stadt Cochin/Kochi, die bereits vor der Ankunft der Portugiesen wichtigster Ausfuhrhafen für Gewürze nach China und in den Nahen Osten war. 1502 gründeten die Portugiesen unter dem berühmten Seefahrer Cabral den ersten Handelsstützpunkt. Wir besichtigen die Altstadt mit ihrem Jüdischen Viertel und den vielen Antiquitätengeschäften und besuchen die Franziskanerkirche, die 1503 erbaut wurde und in der Vasco da Gama begraben wurde. Wir sehen auch die Santa Cruz Basilika und den Holländischen Palast.

     

    13. Tag: Cochin
    Nach dem Frühstück setzen wir unsere Stadtrundfahrt in Cochin fort. Am Abend nehmen wir an einer klassischen Kathakali Tanzschow teil. Nach dem Abschiedsabendessen haben wir Zeit uns im Hotelzimmer auszuruhen, bevor wir frühmorgens zum Flughafen fahren.

     

    14. Tag: Cochin – Wien
    Rückflug und Ankunft gegen Mittag.

    • Linienflüge Wien – Madras/Cochin – Wien via Dubai mit EMIRATES
    • inkl. Flughafentaxen dzt. € 165,–
    • 30 kg Freigepäck, Bordservice
    • Rundreise im modernen Reisebus
    • Unterbringung in 3 & 4 Sterne Hotels sowie eine Nacht auf einem Hausboot
    • Doppelzimmer mit Du/WC
    • Halbpension (beginnend am 2. Tag und endet am 13. Tag)
    • Mittagessen auf dem Hausboot in Kumarakom
    • Bootsfahrt auf dem Periyar See
    • Kathakali-Tanzshow in Cochin
    • Eintrittsgebühren lt. Programm
    • Deutschsprachige örtliche Reiseleitung
    • FISCHER Reiseleitung ab/bis Wien

    Indien

     

    Größe 3.287.469 km²

    Hauptstadt Neu-Delhi 

    Bevölkerung 1.210.569.573 Einwohner

    Sprachen Hindi, Englisch

    Zeit UTC+5:30

    Währung Indische Rupie (INR)

     

     

    Nebenkosten

    Für Zusatzausgaben wie z.B. Mahlzeiten und Getränke, kleine Souvenirs, etc., ohne Berücksichtigung besonderer Ausgaben, empfehlen wir Ihnen die Mitnahme von ca. 350 Euro pro Person. Es ist sinnvoll das Geld vor Ort in die Landeswährung einzutauschen.
    Die Ein- und Ausfuhr von Indischen Rupien ist verboten.
    Fremdwährung darf unbegrenzt eingeführt werden, ist jedoch deklarationspflichtig. Wechseln können Sie auf der Bank und in allen Hotels. Sofern Sie eine internationale Bankomat-Karte mit „Maestro-Funktion“ besitzen, können Sie auch an den meisten Bankomaten Geld beheben. Kreditkarten werden in Indien in fast allen Geschäften und Restaurants akzeptiert.

    100 Indische Rupien = 1,30 Euro

    1 Euro (EUR) = 77,25 Indische Rupien (INR)

    (Stand 30.10.2014)

     

     

    Impfungen

    Es wird empfohlen, ca. 8 Wochen vor Reisebeginn Ihren Hausarzt oder eine andere geeignete Einrichtung zu kontaktieren, um sich über die empfohlenen Impfungen zu erkundigen.

    Tropenzentrum Wien: Kundratstrasse 3, 1100 Wien;

    Tel.: +43 (0)1 601 91 2434, Mail: office@tropenzentrum.at

     

     

    Elektrizität

    Die Stromspannung liegt bei 220 Volt Wechselstrom; Spannungsschwankungen sind häufig. Bitte Weltreisestecker mitnehmen.

     

     

    Klima/ Kleidung

    Das Klima in Indien ist in den Übergangsjahreszeiten angenehm warm und im Sommer heiß. Wir empfehlen für alle Termine leichte Baumwollkleidung, gutes Schuhwerk und besonders für die Termine im Hochsommer die Mitnahme eines Regenschirms. Sonnenbrille, Sonnenschutz und eine Kopfbedeckung sollten ebenso im Gepäck sein wie auch eine dünne Weste, da die nächtlichen Temperaturen in der Wüste (v.a. in den Übergangsjahreszeiten) stark sinken.

     

     

    Speisen

    Die schmackhafte, indische Küche ist für ihre scharfen Gewürze bekannt. Vielfach werden Huhn, Hammel und Wildgerichte angeboten. Als Beilage gibt es zumeist Reis. Auch vegetarische Kost (weniger scharf) wird angeboten.

     

     

    Uhrzeit

    Wien = 12:00 Uhr, Delhi = 16:30Uhr (bei Winterzeit in Österreich)

    Wien = 12:00 Uhr, Delhi = 15:30 Uhr (bei Sommerzeit in Österreich)

     

     

    Sonstiges

    Bitte vergessen Sie nicht auf die Mitnahme von Reisewecker und Kamera (inklusive Batterien, Ladegerät, Film oder Speicherkarte). Die Mitnahme einer Reiseapotheke, die nicht nur regelmäßig benötigte Arzneimittel, sondern auch Medikamente für gängige Reiseerkrankungen beinhaltet, wird empfohlen.

    Datum Leistung Preis Einzelzimmerzuschlag Luftverkehrssteuer Personen Einzelzimmer Doppelzimmer
    26.10.2018 - 08.11.2018

    Inklusivpreis

    € 2470,- € 625,- € 0 ,-
    *Buchung vorbehaltlich Verfügbarkeit. zzgl. € 15,- p.P. Servicepauschale.

    Ihre Reservierung

    Persönliche Angaben

    Ihre Email-Adresse nicht in die Newsletterdatenbank aufnehmen.


    Bitte geben Sie hier die vollständigen Namen aller Reiseteilnehmer (lt. Reisepass - durch Komma "," getrennt) ein.

    (*) Erforderlich
    Ihre Reservierung wurde erfolgreich gesendet.
    Bitte alle benötigten Felder ausfüllen.